Aktuell verhandelt Jardin Suisse die Arbeitsbedingungen für die nächsten 3 Jahre. Die Gärtnermeister finden es immer noch richtig, dass Gärtner*innen weiterhin bis zu 1000 Franken pro Monat weniger als Bauarbeiter verdienen, auch wenn die Arbeit völlig vergleichbar ist. Und sie wollen, dass in der Grünen Branche immer noch absolute Tiefstlöhne von unter 4000 Franken bezahlt werden. Das reicht in der Schweiz kaum zum Leben, schon gar nicht mit einer Familie. Wenn wir jetzt nicht handeln, ändern sich diese Zustände nicht.

Der Gartenbau muss endlich

RAUS AUS DER TIEFLOHNZONE!

Der Gartenbau muss endlich eine Branche mit Zukunft werden.

Deshalb kämpfen wir in den nächsten Wochen und Monaten gemeinsam für faire Löhne.

Der Gartenbau verdient bessere Arbeitsbedingungen. Es ist Zeit für faire Löhne!